Produkthaftung und Pflichten der Wirtschaftsakteure

Am 24.11.2015 hielt Rechtsanwalt Jan Marschner im Rahmen der Informationsveranstaltung des Enterprise Europe Network (EEN) in Leipzig, in der die Produkthaftung und Pflichten der Wirtschaftsakteure sowie Änderungen und neuen Anforderungen in Bezug auf die EMV- und Niederspannungsrichtlinie besprochen wurden, einen Vortrag zum Thema Produkthaftung.

Produkthaftung

Rechtsanwalt Jan Marschner

In seinem Vortrag „Produkthaftung und Pflichten der Wirtschaftsakteure“ erläuterte Rechtsanwalt Marschner zunächst, was genau unter Produkthaftung zu verstehen ist und aus welchen rechtlichen Grundlagen sich diese ergibt (Deliktsrecht §§ 823 ff. BGB, Produkthaftungsgesetz, Vertragsrecht). Hierbei wurde vor allem besprochen, wer alles Hersteller im Sinne des Produkthaftungsgesetzes sein kann (Hersteller des Endprodukts, Grundstoffhersteller, Hersteller eines Teilprodukts, Quasi-Hersteller, Importeur, Lieferant) und welche Produktfehler (Konstruktionsfehler, Fabrikationsfehler und Instruktionsfehler) erfasst werden.

Schließlich zeigte Rechtsanwalt Marschner anhand aktueller Rechtsprechung (inbesondere OLG Stuttgart, Urteil vom 13.08.2015 – Az. 13 U 28/15 und OLG Hamm, Urteil vom 19.1.2015 – Az. 2 U 46/14 auf, welche Rechtsfolgen sich aus einem Produkthaftungsfall ergeben können.

Die Vortragsunterlagen können Sie über den nachfolgenden Link downloaden.

Produkthaftung und Pflichten der Wirtschaftsakteure

Für Fragen zum Thema „Produkthaftung“ steht Ihnen Rechtsanwalt Marschner gern zur Verfügung.